oc-4c-150dpi

Owncloud 7 bei allinkl.com installieren

Owncloud wird immer beliebter in diesen Zeiten. Selbstgehostete Alternativen zu Dropbox und Co werden immer gefragter. Allerdings ist die Installation dieser Software manchmal mit einigen Fallstricken versehen. Hier will ich kurz die Installation der gerade erschienenen Owncloud Version 7  beim Shared-Hoster all-inkl.com beschreiben.

Owncloud ?

Owncloud wurde im Jahr 2010 als OpenSource-Alternative zu bestehenden, kommerziellen Cloud-Anbietern wie Dropbox, Google-Drive etc. erdacht. Im Gegensatz zu diesen kommerziellen Produkten kann Owncloud auf so ziemlich jedem Webserver oder Shared-Hosting-Paket, welches die Systemvorraussetzungen mitbringt, installiert werden. Dadurch wird sicher gestellt, dass eure Daten auch bei euch bleiben und ihr die volle Kontrolle über diese habt.

Owncloud lässt sich über die Web-Oberfläche oder über die Clients für Desktop-Rechner (Mac/Windows) und mobile Endgeräte (Android/iOS) bedienen. Es gibt eine Menge Plugins, mit denen ihr Owncloud erweitern könnt. Kurz: Owncloud ist die Cloud für all eure sensiblen Daten mit dem selben Komfort, den euch auch kommerzielle Anbieter bieten.

Systemvorraussetzungen

Owncloud benötigt PHP und eine MySQL-Datenbank. Ich habe das all-inkl-Paket „Privat-Plus“ und es gab, bis auf kleinere Stolpersteine, keine Probleme.

Die Installation

Zuerst habe ich mir das Installationspaket herunter geladen („Archive File; For Server Owners“) und dieses auf meinem Desktop entpackt. Nun gibt es einige Vorbereitungen seitens all-inkl.com zu treffen. Zuerst erstellt ihr euch eine Subdomain, unter der die Software dann letztendlich erreichbar sein soll.

1

Beim Anlegen der Subdomain macht ihr einen Haken bei „SSL-Proxy aktiv“. Das ermöglicht nachher die SSL-Verschlüsselung der Übertragungen. all-inkl.com stellt euch hier einen Proxy bereit, der das benötigte Zertifikat besitzt, so dass eure Besucher nicht ständig mit der Zertifikatswarnung genervt oder abgeschreckt werden, die man erhält, wenn man kein eigenes Zertifikat kauft und auf dem Server installiert. Als Pfad gebt ihr einen zuvor per FTP erstellten Ordner auf euerm Webspace an.

2

Jetzt geht ihr in das Verzeichnis, in dem ihr die heruntergeladene Archiv-Datei entpackt habt und öffnet die .htaccess-Datei. Dort fügt ihr ganz am Ende folgende Zeilen ein:

RewriteRule .* - [env=REMOTE_USER:%{HTTP:Authorization},last]
php_flag magic_quotes_gpc off
php_value magic_quotes_gpc off

So wird sicher gestellt, dass „Magic Quotes“ für die Software ausgeschalten wird.

Jetzt ladet ihr das gesamte Paket in den Ordner auf euerm Webspace auf den eure zuvor erstellte Subdomain zeigt. Das dürfte einige Minuten dauern. In der Zwischenzeit könnt ihr eine neue MYSQL-Datenbank einrichten. Sobald der Upload durch ist, geht ihr im KAS von all-inkl.com links in der Navigation auf „Tools“ und dort auf „Besitzrechte ändern“.

3

Folgende Ordner müssen auf den Nutzer „PHP-User“ gesetzt werden: „apps“, „config“ und „data“.

Jetzt seid ihr bereit, den eigentlichen Installationsprozess zu starten. Ruft dazu die Subdomain auf und ihr erhaltet einen Startbildschirm, wo ihr einen admin-User und die Daten zur zuvor eingerichtete MYSQL-Datenbank eintragen könnt.

4

Nachdem ihr die Installation beendet habt, geht ihr im KAS zurück zu den Besitzrechten und ändert kurz im Ordner „config“ bei der Datei „config.php“ die Besitzrechte zurück auf euern FTP-User. Jetzt klickt ihr links in der Navigation im KAS auf „Startseite“ und notiert euch die IP-Adresse eures Servers.

Geht dann in euerm FTP-Client und öffnet diese Datei dort mit dem Editor eurer Wahl. Hier müssen wir noch folgende Zeilen ergänzen:

‘overwritehost’ => ‘ssl-account.com’,
‘overwriteprotocol’ => ‘https’,
‘overwritewebroot’ => ‘/oc.eure-domain.de’,
‘overwritecondaddr’ => ‘^eureIP$’,
‘forcessl’ => ‘true’,

In der 3. Zeile ersetzt ihr „/oc.eure-domain.de“ mit eurer Subdomain. „eureIP“ wird durch eure eben notierte IP-Adresse ersetzt (VORSICHT: Die Zeichen davor und danach müssen drin bleiben). Jetzt die Datei speichern und zurück ins KAS. Hier müsst ihr die Besitzrechte der „config.php“-Datei wieder zurück auf „PHP-User“ ändern. Mittlerweile dürftet ihr ja wissen, wie das geht 😉

Und jetzt könnt ihr euch in eurer eigenen Wolke unter https://ssl-account.com/oc.eure-domain.de/ aufrufen (wobei hier wieder „oc.eure-domain.de“ gegen eure Subdomain ausgetauscht werden muss).

Diese Domain müsst ihr dann auch in den Apps für den Desktop, iOS oder Android eintragen. Wenn ihr SSL nur über https://oc.eure-domain.de aufrufen wollt, bleibt euch leider nichts anderes übrig, als euch selbst ein SSL-Zertifikat zu kaufen. Diese gibt es bei all-inkl.com als Zusatzdienste ab 99€ im Jahr.

Die iOS-App gibt es übrigens hier:

 

Danke an cy-man.de

Summary
Owncloud 7 bei allinkl.com installieren
Article Name
Owncloud 7 bei allinkl.com installieren
Description
Wie installiert man ownCloud bei all-inkl.com ? Ein kurzes Tutorial ...
Author

  • Holger

    Danke.

  • bitpanic

    Danke für die anleitung, ich hab hier ein problem und zwar funktioniert der SSL teil bei mir nicht…. Ich glaub es liegt an meine config.php:

    ‚ocfbdd6c2864′,
    ‚passwordsalt‘ => ‚b8aed1a13bc76e391f05b9752d3e62′,
    ‚trusted_domains‘ =>
    array (
    0 => ‚bitpanic.net‘,
    ),
    ‚datadirectory‘ => ‚/www/htdocs/w00e0f9d/cloud/data‘,
    ‚dbtype‘ => ‚sqlite3′,
    ‚version‘ => ‚7.0.2.1‘,
    ‚installed‘ => true,
    );
    ‘overwritehost’ => ‘ssl-account.com’,
    ‘overwriteprotocol’ => ‘https’,
    ‘overwritewebroot’ => ‘mein.domain.net’,
    ‘overwritecondaddr’ => ‘^81.23.132.96$’,
    ‘forcessl’ => ‘true’,

    vielleicht ein tipp für mich

  • Olli

    Mmh … was genau funktioniert denn nicht ? Auf jeden Fall kann das hier:
    ‘overwritewebroot’ => ‘mein.domain.net’,
    ja so nicht ganz richtig sein. Dort müsste ja deine (Sub-)Domain rein. Die IP-Adresse ist die richtige ? Ansonsten sieht es eigentlich gut aus.

  • marcello

    Ich habe bei all-inkl in der Administrationsoberfläche von owncloud noch folgende Fehlermeldungen:

    url_setopt_array(): CURLOPT_FOLLOWLOCATION cannot be activated when an open_basedir is set at /www/htdocs/…

    Wie bekomme ich das gelöst, oder kann ich die Meldung vernachläßigen?

    • Hi Marcello … die Fehlermeldung sagt ja schon alles: open_basedir ist gesetzt. Das scheint allinkl wohl automatisch zu setzen. Hier wird aber erklärt, dass du PHP auch über CGI ausliefern lassen kannst, dort ist das dann wohl nicht gesetzt. Probiers mal aus …
      http://forum.owncloud.org/viewtopic.php?f=21&t=18985#p50915

      • marcello

        Ja, das hat geklappt. Jetzt bekomme ich aber immer eine andere Fehlermeldung:

        opendir(/tmp/owncloud-oc21c147fc4e/) [function.opendir]: failed to open
        dir: Permission denied at
        /www/htdocs/w000000/cloud.meinedomain.de/lib/private/cache/fileglobal.php#101

        Soll ich im Wurzelverzeichnis nun einfach ein /tmp anlegen?!? Mich wundert das die all-inkl-Version aus dem Software-Installer keine Fehlermeldung hat und auch kein /tmp-Verzeichnis