Netflix

Netflix – amerikanische Inhalte auch in Deutschland sehen

Netflix ist endlich in Deutschland eingetroffen. Die Erwartungen an den Streaming-Riesen hat die Firmenleitung ja vorher schon selbst gedämpft.  Doch man kann auch aus Deutschland, mit seinem deutschen Account auf amerikanische und britsiche Inhalte zugreifen. Dazu braucht man nur einen VPN.

Ein VPN ?

Ein VPN (Virtual Private Network) ist ein Tunnel durchs Internet, der der angesurften Seite oder dem Streaming-Dienst vorgaukelt, man befinde sich in einem anderen Land. Es gibt unzählige VPN-Anbieter, die sich ihren Dienst natürlich auch bezahlen lassen.

Welchen VPN ?

Ich habe mich, nach Johnnys Empfehlung, für den kanadischen Dienst „Tunnelbear“ entschieden. Weil es dort super einfach ist und optisch auch einiges hermacht. „Tunnelbear“ kostet für 500MB Datenübertragung im Monat rein gar nichts. Für einen Tweet legt das Unternehmen nochmal 1GB drauf. Damit kommt man aber beim Serien-Gucken nicht wirklich weit. Für 9,99$ (gerade gibt es eine Aktion wo der Monat nur 4,99$ kostet) erhält man unbegrenzten Traffic und kann den VPN sogar zusätzlich auf zwei Mobilgeräten installieren und nutzen.

Und wie funktioniert das jetzt ?

Einfach anmelden, Programm für Windows oder Mac herunterladen, installieren, im Programm einloggen, den Tunnelbear anschalten (die Länderauswahl sollte auf dem Land stehen, dessen Angebot ihr bei Netflix sehen möchtet), warten, bis der VPN verbunden ist und dann Netflix starten. Dann seht ihr, je nach , im Tunnelbear ausgewähltem Land die jeweiligen Inhalte.

Ähnlich funktioniert das natürlich auch auf dem IPad oder IPhone. Hier müsst ihr euch die App herunter laden, euch dort anmelden und die Profile installieren, alles ziemlich easy und selbsterklärend. Den VPN schaltet ihr dann innerhalb der App an.

Positiver Nebeneffekt ist, dass ihr beim Surfen eure wahre IP, und damit auch euren Standort verschleiert. Nur Tunnelbear weiss, wer ihr wirklich seid.